Industry News

Beton-Flachschwelle für Sondereinsätze von den Moll Betonwerken

Beton-Flachschwelle für Sondereinsätze von den Moll Betonwerken

Die Leonhard Moll Betonwerke haben für besondere Einsatzfälle die Flachschwelle FS 150 entwickelt. Als Einsatzgebiete bieten sich an: Austausch von Holzschwellen oder Stahltrogschwellen, ohne den vorhandenen Gleisquerschnitt wesentlich verändern zu müssen, Austausch von Holzschwellen, ohne den vorhandenen Gleisquerschnitt zu verändern bei gleichzeitiger Erhöhung der möglichen Fahrgeschwindigkeit, Sonderlösung bei besonderen Verhältnissen (Brückenrampen, alte Tunnelbauwerke, etc.) sowie Einbau an Flachstellen wie Durchlässe (Personentunnel im Bahnhofsbereich).

Die FS 150 hat eine Bauhöhe von 150 mm wie eine Holzschwelle, wiegt aber mit 287 kg mehr als doppelt so viel. Dadurch wird eine höhere kritische Verwerfungstemperatur in engen Bögen erreicht. Die FS 150 lässt bei maximal 22,5 t Achslast eine maximale Geschwindigkeit von 160 km/h zu. Die Schwelle befindet sich derzeit in der Betriebserprobung bei der DB Netz AG. Weitere Themen bei Moll sind die Produktion, Logistik und Entsorgung von Spannbetonschwellen.

www.moll-betonwerke.de
Halle 2, Stand 110